Sie sind hier: Tierherberge > Gästebuch


Allgemeines

Gästebuch

Gästebuch Eintrag schreiben

von Fabian am 26.08.2014 um 16:45

Ich möchte hier mein Lob und meine Anerkennung an das Team der Tierherberge aussprechen. Ihr macht einen super Job!

Seit etwa drei Monaten gehe ich nun schon mit dem Pagan mehrmals in der Woche spazieren. Er ist bereits seit Ende April im Tierheim und ich hoffe, dass er bald ein neues Zuhause findet. Leider kann ich ihn nicht aufnehmen. Ich wäre der Erste der ihn nehmen würde.

Ich wünsche noch einen schönen Abend!

Fabian

von Hugo und Heidi am 18.07.2014 um 08:31

Hallo und guten Morgen,

Hugo (Huba) erholte sich super nach der OP.
Es steht allerdings noch das Kontroll-Röntgen aus.
Kein Humpeln mehr.

Auch das andere "Problem" ist behoben.
Heute meine ich, es war eine "Machtprobe" seinerseits.

Alles in allem: es geht der Fellnase super wäre nun nicht ein neues dazu gekommen:

Der Lümmel ist nicht regen-/gewitterfest.
Lief er bereits vor längerer Zeit bei "nur" Regen aufgeregt, winselnd durch die Wohnung, wurde das bei Gewitter ganz, ganz arg.
Beim Regen konnte ichs nicht deuten, verstand DAS nicht.
Nun aber bei den Sommergewittern ging mir ein ganzer Kronleuchter auf:
Es besteht bei Hugo eine Verknüpfung:
Regen = Donner .... = HORROR in höchstem Maße.

Hugo ist schlau. Tgl. sieht er wie ich die Türe öffne, meine Hand zur Türklinke geht. Ist in seinem Hundehirn verankert.
Verg. Freitag, nachts 01.35 Uhr, wurde ich geweckt, ich wußte nicht von was. Bewegungsmelder/Flur war an, der Platz neben mir leer: kein Hugo.
Raus aus'm Bett, die Wohnungs.-türe stand offen!!!
Panik erfaßte mich.
Im Nachthemd, barfuß, Treppen runter: Hugo stand vor Haustüre. Kratzte, wollte raus ...
Mußte er Gassi gehen? Ich nicht reagiert, so dass er sich sagte "dann geh ich eben alleine" ... !!!??
So wie ich war, raus auf die Wiese. Hugo püscherte 2x.
In diesem Moment hörte ich Donnergrollen aus der Ferne u. es ging in mir ein ganzer Kronleuchter auf!!!
Gewitter
Hugo raste nun wie von der Tarantel gestochen auf Wiese 'rum.
Oben dann die Türe verschlossen. Das DRAMA ging weiter, bis nach 02.00 Uhr. Wieder und wieder versuchte er sich erfolglos an der Türe.
Es bleibt mir künftig nix anderes übrig, als diese Türe abzuschließen. Dass ich es auch tagsüber so händeln muss (bei Unwettermeldungen), das sollte mir sonntags klar werden:
denn an diesem Tag beherrschten Gewitter den Tagesablauf:
und Hugo entfleuchte erneut um 13.30 Uhr durch die von ihm geöffnete Wohnungs.-türe.
Ich hinter her ...
Dem Himmel sei Dank, dass er die Haustüre unten nicht öffnen kann. Ansonsten wäre Hugo Freitagnacht "abgehauen." Nix wie ab ins Freie, wo es ihm ansch. "sicherer" zu sein scheint.
Und ich habe keine Ahnung, wie ich Hugo diese Angst nehmen könnte.
Ich hoffe auf die kommenden Zeiten, das sich diese irgendwann ein bisserl legt (wie bei Momo, der keine Türe öffnete).

In diesem Sinne wünsche ich allen ein regen- u. gewitterfreies, nicht soooo heisses Wochenende.

Grüsse aus Frankfurt
von Hugo und Heidi

von Ute Falk am 20.06.2014 um 00:48

würde bitte gerne das schnautzer mädel zum gassi mitnehmen suche ja schon die ganze zeit eine parterin für cara (drine) ich glaube das wäre es. komm so um 12.30h.

von Hugo und Heidi am 13.06.2014 um 07:29

ein sommerliches guten Morgen,

Melderchen betr. Fellnase "Hugo" (Huba):

der Lümmel schreitet mit großen Schritten seiner Genesung (OP 21.05.14/Kniescheibe) entgegen.
Fast schon wieder der "Alte."
Obwohl der Bub Hitze kennt (Ungarn) machte diese ihm in den verg. Tagen doch sehr zu schaffen.
Aus diesem Grunde kaufte Frauchen ein Hunde-Planschbecken ...
Jenes wurde gestern lediglich schräg beäugt mit Pfotentest ... noch zu kalt. da Frischwasser aus Leitung).
Abwarten, bis Wasser sich angepaßt hat.
Bis dahin wird weiter Kauknochen im Dill-Kasten verbuddelt.

Schönes Wochenende wünschen wir

von Werner am 09.06.2014 um 15:35

Da aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen an Pfingsten die Gassigänge mit unseren Patenhunden leider ausfallen mussten (was wir im Interesse der Hunde sehr begrüßen) bleibt uns nur auf diesem Wege sonnige Grüße und ein dickes Dankeschön an das Team zu senden, das trotz der Hitze den Dienst übernimmt und sich um die schwitzenden Fellnasen kümmert. Die nächste Abkühlung kommt bestimmt. Katrin & Werner

von Andros & Co. am 04.06.2014 um 09:39

Viele liebe Grüße aus Osthessen von Andros (Stavros) und seinen Menschen! Am 14. Mai war es nun genau zwei Jahre her, dass wir unseren Bub bei euch abgeholt haben. Andros hat unser Leben so sehr bereichert und uns in dieser Zeit mit seinem stetig wachsenden Vertrauen beschenkt. Er hat z. B. kennengelernt, dass man tief und fest schlafen kann, ohne Angst vor einem Übergriff haben zu müssen wie damals am Strand von Griechenland, dass Essen aus Näpfen möglich ist und viele Menschenmänner nett sind. Und durch die Wohnung hüpfen macht Spaß!! Auch jetzt überrascht uns Andros immer wieder mit kleinen Gesten wie einem verhaltenen Nasenstüber, dem freudigen Hochspringen oder engem Ankuscheln als Vertrauens- und Zueigungsbeweis. Das lässt uns jedes mal das Herz aufgehen und zaubert für den Rest des Tages ein Lächeln auf unser Gesicht. Dieser Hund ist ein Geschenk. Wir würden ihn für nichts wieder hergeben und hoffen auf noch viele Jahre mit ihm. Danke, dass ihr ihn uns damals anvertraut habt und wir ihn zu uns nehmen durften! Viele Grüße von Andros, Christina und Alex


von Petra Mikowitsch am 02.06.2014 um 10:38

Hallo hier ist Charlie (Aslan)

bei mir ist alles super, weiß gar nicht warum ich ein halbes Jahr im Tierheim war.

Ich kenne nun schon den ganzen Bekannten-kreis von Frauchen und alle sind lieb zu mir. Außer auf die Arbeit nimmt sie mich auch überall mit hin. Komme viel rum. Bin manchmal froh wieder zu Hause zu sein.

Berichte wieder Euer Charlie

von Hugo und Heidi am 22.05.2014 um 07:54

Guten Morgen,

Hugo überstand die gestrige Knie-OP sehr gut.
Für die komm. zwei Wochen ist stark eingeschränkte Bewegung angesagt.
Anfang der 3. kann die Belastung kontinuierlich gesteigert werden.
Nach 6 weiteren Wochen neuerliche Röntgenkontrolle.

Hoff. begreift Fellnase, dass Ballspiel für diese Zeit ein totales Tabu ist.

Hugo sendet ein Wuff mit Halsbandage
und ich wünsche einen guten Tag

von Petra Mikowitsch am 19.05.2014 um 11:31

Gruß von Charlie (Aslan)

Habe das erste Wochenende mit meinem neuen Frauchen rum . Meine Erziehung klappt gut. Bin allerdings auch sehr gehorsam. Es ist alles so neu. Einen Bekannten habe ich schon in die Flucht geschlagen. Der wollte doch tatsächlich in die Hundebox greifen. Sonst hat immer Knurren gelangt. Frauchchens Nachbarin darf mich schon anfassen. Die hat allerdings auch gewartet bis ich es erlaubt habe. Werde weiter berichten.

von Hugo und Heidi am 17.05.2014 um 08:08

Sonniges Samstagsgutenmorgen,

da sich das Humpeln, re. Hinterbein, in den letzten Tagen verschlimmerte (Hugo "rast" zeitweilig auf nur 3 Beinen), gestern in Tierklinik vorgestellt:

Diagnose: die Kniescheibe muss operiert werden.
Springt raus u. rein, immer wieder.
Termin: kommenden Mittwoch.

Zeitgleich erneuter Mikrofilarientest
Klinik arbeitet mit demselben Labor wie meine TÄ.
Sollte dieser Bescheid nun ebenf. NEGATIV ausfallen:
diesem kann ich Glauben schenken.

Ist dann o.g. bewältigt:
Hugo solle denne ein super Hundeleben führen können, ohne Herzwürmer und dem leidigen Humpeln, den damit verbundenen Schmerzen.
Jaaaaaaaaaaaa ... dann ....
dann geht aber die Post ab mit Bällchen und der Frisbeescheibe ... wir könnten lauthals aufjubeln. *Freu*

Schönes Wochenende wünschen
Hugo und Frauchen Heidi