Sie sind hier: Tierherberge > Gästebuch


Allgemeines

Gästebuch

Gästebuch Eintrag schreiben

von Ute Falk am 02.02.2014 um 20:54



Ich finde es ganz schlimm das die Paziergänger mit den Hunden die sie nicht kennen direkt an der Strasse gehen.Ich finde das verantwortunslos, die Hunde sind oft so gestört und die Menschen denken nicht darüber nach was diese Hunde erlebt haben.Bitte mehr darauf hinweisen.Ich weiss wie das ist wenn Hunde angst haben.Lg. Ute

von Werner am 02.02.2014 um 20:09

Hallo,

an dieser Stelle möchte ich einmal dem tollen Team der Herberge und vor allem den Betreibern dieser Seite danken.
Es ist toll, wie aktuell diese Seite gehalten wird.

Wir sind fast jedes Wochenende zum Fellnasen-Gassigehen vor Ort und freuen uns, wenn es wieder einmal mit der Vermittlung in ein neues Zuhause geklappt hat.
Auch wenn der liebgewonnene Gassipartner dann weg ist ;-)

Macht weiter so.

Werner

von Heidi am 20.01.2014 um 08:15

Guten Morgen,

danke für die lieb gemeinten Worte.

MOMO ging seinen letzten Weg am 16.d.M., 13.15 Uhr, ganz ruhig und entspannt in meinen Armen.
Als Momo die erste Spritze, auf meinem Schoß, erhielt,
wußte, spührte er:
ich bin da ...... !!!!!!!!!!!
Als sein Körper immer schwerer wurde, konnte ich meinen Tränen endlich "freien Lauf" lassen:
"... Die Sonne trug Trauer,
vom Himmel fielen Tränen,
der Wind schwieg
und alle Tiere verstummten:
denn es war ein Engel der in Liebe starb ... !

Gruss von
endlos traurigen Heidi

Wer für die Trauer um ein Tier kein Verständnis hat, dem sei folgendes gesagt:
Die Tiefe der Trauer wird nicht bestimmt durch den Verwandtschaftsgrad, sondern von der Tiefe der Liebe und der Bindung, die bestanden hat. Und die hängt wiederum mehr vom Umfang gegenseitiger bedingungsloser Akzeptanz und gemeinsam verbrachter Zeit sowie von gemeinsamen Erlebnissen ab, als davon ob es Mensch oder Tier war.


von Sylvia W. am 16.01.2014 um 07:13

Liebe Heidi,

das ist heute ein sehr, sehr schwerer Tag für Dich und Momo. In Gedanken bei Euch, von Herzen. Auch wir haben unsere Hündin Chaui im Sommer verloren und ich weiß wie wie es schmerzt. Sei stark für Deinen Momo und da wo er heute hingeht ist es warm und hell und wunderschön.

Herzlichen Gruß

von Heidi am 15.01.2014 um 08:24

Die Entscheidung ist schweren Herzens gefallen:
MOMO geht morgen, Donnerstag, 16.01.14, über die Regenbogenbrücke.

Mehr über Momo unter
http://garten-meiner-seele.de/Momo/Momo.htm

Gruss
von
Heidi

von Heidi am 14.01.2014 um 07:49

Es ist so weit:

ich MUSS Momo seinen letzten Weg "gehen" lassen.

Donnerstag oder Freitag, sofern nicht erneut gravierendes vorher passiert.

Mehr kann ich im Moment nicht schreiben ...
es schmerzt so sehr!!

LG, Heidi

von Heidi am 11.01.2014 um 07:48

Guten Morgen,

MOMO feiert heute seinen 13. Geburtstag.
Evtl. schon den 14., ganz genau weiß ich das nicht.

Ich nahm dieses Datum, seinen Einzug hier am 11.01.2003.

Dem "alten Männlein" geht es den Umständen entsprechend "gut."
Das linke, schlimme Auge, ist mittlerweile total erblindet.
Momo kommt mit einem Auge ganz gut zu recht.
Manchmal muß ich eben acht geben, dass er nicht gegen eine Ampel o.ä. läuft.
Schmerzen ... ??
Ich weiß es nicht. Wenn, dann versteckt er jene aber ordentlich.
Heute gibt es Wörscht'che für alle auf unserer großen Spiel-Renn-Wiese.
Der Geburtstag wird gefeiert, wenngleich auch mit einem Tränchen versteckt in meinen Augen.

Schönes WE wünscht Heidi

von tally?lara am 24.12.2013 um 12:16

Bitte; Lara-Besitzer, meldet euch bei mir! Ich vermisse den Larabär so schrecklich. Bitte meldet ruch bri mir . Ich möchte mich nur ein einziges Mal bei ihr verabschieden bitte

von Heidi am 24.12.2013 um 08:17

Ein ruhiges, frohes Weihnachtsfest wünschen das kleine MOMO'le und ich auf diesem Weg dem gesamten Team der Tierherberge sowie den Vierbeinern.

von Jessy am 23.12.2013 um 23:03

Hallo ihr Lieben, seitdem ich Caruso kenne, habe ich jedes Mal beim anschauen eurer Homepage gehofft zu lesen "Caruso - Vermittelt".
Heute nun habe ich es gelesen und kann gar nicht beschreiben wie ich mich fühle. Jede freie Minute, die ich neben meinem Studium in Landau hatte, habe ich genutzt um mit Caruso spazieren zu gehen. Der kleine Kerl ist mir so sehr ans Herz gewachsen und ich kann nur hoffen, dass er zu Weihnachten seiner neuen Familie genauso viel Liebe schenkt, wie ich sie immer bekommen habe. Leider konnte ich mich nicht mehr von ihm verabschieden, was mich auch sehr traurig stimmt.
Ich wünsche Caruso und seiner neuen Familie alles Gute - sie haben sich für den Richtigen entschieden, er ist einfach nur ein Traumkerl!