Sie sind hier: Tierherberge > Berichte: Events


Berichterstattungsts | 19.01.2009

Bericht zum Tag der offenen Tür (07.09.2008)

Am Sonntag, 07.09.2008, beging die Tierherberge Egelsbach ihren alljährlichen Tag der offenen Tür. Die Wettergötter waren einsichtig und bescherten reichlich Sonnenschein und angenehme Temperaturen, wodurch sich viele Besucher zu dem Fest einfanden und damit zum guten Gelingen der ganzen Veranstaltung beitrugen.

Neben reichlich deftiger und süßer Verköstigung gab es einen gut bestückten Flohmarkt, Infostände der Hundeschule Moeckelsee, der Tierfotografin Gerdi Heimberger (www.lebendigeaugenblicke.com) und eine Tombola, die, neben vielen attraktiven Preisen, mit einem Rundflug der HFG als Hauptgewinn, aufwarten konnte.

Die Mitarbeiter der Tierherberge freuten sich natürlich besonders, über den Besuch vieler ehemaliger Schützlinge mit ihren Familien. Zahlreiche schöne Erlebnisse und Berichte der Frauchen und/oder Herrchen boten hier reichlich Gesprächsstoff.

Die Besucher konnten in Ruhe die Bewohner der Tierherberge in Augenschein nehmen, wobei kurze Steckbriefe dem interessierten Hundefreund noch weitere Informationen über den jeweiligen Vierbeiner lieferten. Das Angebot an unkomplizierten und familiengeeigneten Hunden war sehr groß. Dies überraschte nicht nur viele Gäste, sondern bescherte den angehenden Hunde-Neubesitzern auch die Qual der Wahl. Für eine endgültige Entscheidung für das neue Familienmitglied würden somit noch einige Besuche in der Tierherberge ins Auge gefasst werden.

Im großen Festzelt konnte man gemütlich sitzend einen Plausch halten, während sich der Nachwuchs direkt nebenan auf der Sandfläche mit Förmchen und Schippe beschäftigte, oder mit Straßenmalkreide der Kreativität freien Lauf lassen konnte.

Die Stunden vergingen wie im Flug und am Ende war auch dies ein wirklich gelungener Tag der offenen Tür für alle Beteiligten.
Die Tierherberge Egelsbach bedankt sich ganz herzlich bei allen Besuchern für das entgegengebrachte Interesse, bei den Sponsoren für die zahlreichen Sach- und Geldspenden und natürlich bei allen ehrenamtlichen Helfern und Freunden für die tatkräftige Unterstützung.